Verbringe den Tag mit gesundem Frohsinn

cumple_blog_7

Als ich sieben Jahre alt war, war mein Lächeln unvollständig. Ich verlor gerade meine Milchzähne und außerdem las ich jedes Plakat das meinen Weg kreuzte. Es waren Zeiten des Lernens und der vom Spielen aufgeschürften Knie. Heute blase ich wieder die gleiche Anzahl an Kerzen auf einer imaginären Torte aus. Dieses Mal nicht für mich, sondern für das virtuelle Wesen, das am 9. April 2007 das Licht der Welt erblickte und das in diesen Jahren auch das Zahnen, Fieberanfälle, Gelächter und Ausrutscher durchlebt hat.

Generación Y hat Geburtstag, mit fast 1000 veröffentlichten Posts, beinahe 1,5 Millionen Kommertaren und vielen verloren gegangenen, aber auch dazugewonnenen Freunden.

In dieser Zeit hatte ich kein einziges Mal mit einer Schreibblockade zu kämpfen. Ich habe viel eher das Gefühl, dass weder die Zeit noch die Zugänglichkeit zum Internet ausgereicht haben um all die Wirklichkeiten zu erzählen, die Kuba vor meinen Augen enthüllte. Der Blog führt längst ein Eigenleben. Er atmet durch seine Leser und existiert bereits auf einer parallelen Ebene, auf der ich ihn längst nicht mehr erreichen, verstecken oder schützen kann. Er hat die Hürden der anfänglichen Unsicherheit, der staatlichen Verteufelung, des Misstrauens so vieler, der technologischen Schwierigkeiten und selbst die meines Selbsterhaltungstriebs, der mich mehr als nur einmal zum Aufgeben bewegen wollte, überwunden. Und hier ist er nun mit seinen Schrammen und seiner Erfahrung die er in den letzten sieben Jahren gesammelt hat.

Schon bald wird ein neuer Lebensabschnitt beginnen. Generación Y „bezieht” sein neues Heim innerhalb eines Mediums des digitalen, kollektiven und modernen Journalismus. Das nächste Mal wird es eine Torte mit neuen Gesichtern geben. Blasen wir die Kerzen jetzt schon einmal für sie mit aus!

 Übersetzung: Anja Seelmann