Handbuch

anti_corrupcion

Ein Freund von mir schenkte mir vor Monaten schon diesen ausgezeichneten Leitfaden mit dem Titel „Handbuch für die Bürger-Kontrolle der Korruption“. Es ist von einer CD begleitet und mit einer Vielzahl von praktischen Beispielen ausgestattet. Ich habe es auf der Suche nach Antworten gelesen angesichts dieser Geißel, die jeden Tag mehr auf uns eindrischt. Gerade jetzt werden wir von Aufrufen bombardiert, um das Abzweigen von Ressourcen und den Diebstahl in staatlichen Firmen zu beenden. Aufgrund dessen habe ich mich in die Seiten dieses Buches vertieft, um zu lernen, was man als Einzelner angesichts solcher Handlungen tun sollte. Ohne überrascht zu sein, entdecke ich ein Wort, das sich immer wieder in jedem Kapitel wiederholt: Transparenz. Eine effektvolle Anti-Korruptions-Kampagne sollte begleitet werden von den sich daraus ergebenden Enthüllungen und öffentlichen Anklagen in den nationalen Medien. Jeder Unterschlagung muss die Berichterstattung folgen, jeder Hinterziehung die schärfste aller öffentlichen Kritiken.

Jedoch hat es den Anschein, dass die Appelle des Generalpräsidenten in der letzten Konferenz der PCC, die Geheimniskrämerei aufzugeben, noch nicht in dem Maße umgesetzt worden sind, um ausreichend Licht auf derartige Machenschaften zu werfen. Es gibt eine offensichtliche Auswahl von dem, was man sagen darf und was nicht, eine klare Linie zwischen dem, was man veröffentlichen darf und was nicht. Bis zum heutigen Tag, zum Beispiel, wurden in der nationalen Presse noch keine Details von der Korruption im Zivilen Luftfahrtamt veröffentlicht, welche zur Abberufung des betreffenden Präsidenten Rogelio Acevedo führte. Noch kein einziges Wort zum neuesten Skandal im Bankgeschäft, welcher dazu führte, dass Untersuchungen gegen einige Angestellte laufen, obwohl immer noch keiner in der Führungsebene „angerührt“ wurde. Und wozu von dem Glasfaserkabel zwischen Kuba und Venezuela sprechen, das uns kein Internet gebracht hat, sondern Gerüchte über Beamte, die gestürzt wurden, weil sie einen Teil des Budgets veruntreuten. Es geht nicht nur um Gerüchte: es genügt wenn man durch den eben erst reparierten Tunnel der Linea-Strasse fährt, um zu erkennen, dass ein großer Teil des Materials, welches für dessen Renovierung bestimmt war, dort nicht zum Einsatz gekommen ist. Warum wird im Fernsehen nicht über all das berichtet?

Man fällt wieder dem alten Fehler anheim: die vertikale Ausrichtung. Der Kampf gegen Korruption ist nicht nur Aufgabe eines Staates oder der Generalkontrolle der Republik. Wir Bürger müssen uns alle mit einbringen in der Gewissheit, dass auf jeden gezeigt werden kann, der seine Hand in die nationale Schatztruhe steckt. Wenn weiterhin der Eindruck vorherrscht, dass es „Unantastbare“ gibt, Diebe, die nicht verurteilt werden können aufgrund ihres politischen Werdegangs oder ihrer ideologischen Ausrichtung, dann können wir auch nicht vorwärts kommen. An dem Tag, an dem ich sehe, dass einer dieser „Unantastbaren“ im Fernsehen kritisiert wird, weil er Waren abzweigt, Preise verfälscht oder über Produktionszahlen lügt, dann werde ich allmählich glauben, dass wir auf dem Weg sind, dieses weit verbreitete Problem auszumerzen. Währenddessen schaue ich auf den Leitfaden, den ich in meinen Händen halte, und er erscheint mir nur wie eine Auflistung von unwahrscheinlichen Aktionen, eine Sammlung von Wunschträumen, die hier nicht erfüllt werden können.

Übersetzung: Birgit Grassnick

Advertisements

Ein Gedanke zu „Handbuch

  1. Also, ich habe die „sociedad civil“ (wie sich die 87 Disidenten gerne nennen) so verstanden, dass es die Korruption gibt es, aber erst ab dem Ministerrang aufwärts. Alles andere ist Schöpfung des Privateigentum und deswegen heilig und untastbar.

Hinterlassen Sie uns ein Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s