Die alten Leutchen

vendedor_periodico

Er kaufte eine Schachtel starke Zigarren, obwohl er nicht rauchte, eine Einkaufstasche aus Stoff, obwohl er schon eine dabei hatte und zweimal dieselbe langweilige Ausgabe von der Granma. Er tat es, um jenen Alten zu helfen, die mit zittrigen Gliedern und geröteten Augen in den Straßen von Havanna unzählige Kleinigkeiten verkaufen. Menschen mit von der Arthrose deformierten Beinen, ihr Krückstock schon Teil ihrer ungelenken Körper, ihre Haare in den Jahren ergraut. Alte Männer und Frauen, die auf dem Schwarzmarkt geendet sind und in den Torbögen der Avenidas Reina, Galiano, Monte und Belascoaín ihre kümmerliche Ware anbieten. Siebzigjährige, die gezwungen sind, ihre Essensmarken weiterzuverkaufen, die ohnehin immer geringer ausfallen. Großmütter mit traurigen Gesichtern, die nur etwas zu essen haben, weil sie selbst an den Schulausgängen Bonbons und kandierte Erdnüsse verkaufen.

Tausende von alten Kubanern müssen in den letzten Jahren ihres Lebens wieder eine Arbeit aufnehmen, und dieses Mal eine illegale und gefährliche. Von Parkinson zitternde Hände bieten an den Bushaltestellen Süßigkeiten an, von Falten zerfurchte Gesichter schauen uns an und sagen, sie hätten Rasierklingen für nur fünf Pesos im Angebot. Ihre Renten sind verschwindend klein und aus dem verdienten Ruhestand, auf den sie gebaut hatten, sind hektische Tage geworden, an denen sie sich vor der Polizei verstecken müssen. Das System, das sie mit aufgebaut haben, ist nun nicht in der Lage, ihnen einen würdigen Lebensabend zu sichern, es kann sie nicht vor der Armut bewahren.

Ungelenk und mit schleppendem Schritt preist der Achtzigjährige von der Ecke seine Ware an: Spülschwämme und Alleskleber von Cola Loca. Eine junge Frau kommt vorbei und untersucht den Inhalt ihres Geldbeutels, doch es reicht ihr für keines von beiden. Morgen aber wird sie wiederkommen und, nur um ihn zu unterstützen, wird sie irgendetwas von ihm kaufen, auch wenn es eine Ausgabe jener staatlichen Zeitung ist, die von Alten herausgegeben wird, die ein glückliches und zufriedenes Leben führen.

1150 Klicks in den letzten 24 Stunden.
Übersetzung: Florian Becker
Werbung in eigener Sache: Für professionelle Übersetzungen spanisch deutsch, deutsch spanisch wenden Sie sich bitte an unser Übersetzerteam unter:
iris.wissmueller@gmx.de
Empfehlung:
Die DVD „Soy libre“, unter anderen mit Yoani Sanchez (s. Blogeintrag vom 30. Dez. 10), ist bei der Regisseurin Andrea Roggon unter: anishra@gmx.de für 12 € zu beziehen.
Es handelt sich um einen sehr eindrucksvollen kritischen Dokumentarfilm über das Leben der Menschen in Havanna, ganz ohne die sonst üblichen touristischen Klischees. Der Film lief schon auf vielen Festivals, z.B. in Amsterdam und Florenz. Optional mit deutschen, englischen Untertiteln oder im spanischen Original.

Ein Gedanke zu „Die alten Leutchen

Hinterlassen Sie uns ein Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s