Niemand hört

cabinas_telefonicas

Wir sind von einem Extrem ins andere geraten. Noch vor drei Jahren hatten wir einen Präsidenten, der viele Stunden lang vor Mikrofonen sprach, und jetzt zählen wir auf einen anderen, der kein einziges Wort an uns richtet. Ich gestehe, dass ich den diskreten Stil vorziehe, aber es stehen eine Menge Erklärungen aus, die angesichts so großer Unzufriedenheit dringend gegeben werden müssen. Irgendjemand muss sich hinstellen und sagen, warum die Besoldungsreform gescheitert ist, den Grund dafür nennen, warum der so notwendigen Landverteilung weniger Bedeutung beigemessen wird, und sagen, was sie daran hindert, die Kluft zwischen dem kubanischen Peso und der konvertiblen Währung zu verringern.

Ein Gesicht muss sich zeigen, um uns Rechenschaft darüber abzulegen, wodurch die Abschaffung der vorgeschriebenen Ausreisegenehmigung aus Kuba stecken geblieben ist, was aus der oft gehörten Parole wurde, die Importe zu verringern oder welchen Weg der verflixte Betriebsverbesserungsplan nahm. Dieselbe Stimme, die 2007 erklärte „ hoffentlich steht bald allen ein Glas Milch zur Verfügung“, soll uns jetzt den Grund aufzeigen, warum es so schwierig geworden ist, die geschätzte Flüssigkeit den Mündern unserer Kinder zuzuführen. Dieser Mann, der bei vielen meiner Landsleute wieder Hoffnungen aufkeimen ließ, soll sich jetzt erklären und sein Scheitern eingestehen oder uns wenigstens seine Grenzen darlegen.

Ich erwarte Aufklärung darüber, warum der Vorschlag Obamas nicht angenommen wurde, durch nordamerikanische Telekommunikationsfirmen die Kubaner mit dem Internet zu versorgen. Ich verlange, wie viele aus meiner Umgebung, ein überzeugendes Argument dafür, warum wir nicht der OAS* beitreten, oder die Gründe, warum der Rechtsgehalt der internationalen Konvention zu Wirtschafts-, Sozial- und Kulturrechten und der zu Zivil- und Politikrechten bei uns noch nicht angewendet wird.

Die Liste der unbeantworteten Fragen ist lang, und sich vor so vielen ungelösten Fragen zu verstecken, wird die Probleme nicht lösen. Jemand – mit Antworten- zeige sich bitte bald!

Anmerkung der Übersetzerin:
*OAS: Organisation amerikanischer Staaten

Übersetzung: Iris Wißmüller /iris.wissmueller@gmx.de

Advertisements

Hinterlassen Sie uns ein Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s