Der heilige Lazarus

San Lázaro ist der Heilige für Wunden und Hunde; der ihm geweihte Tag ist der 17. Dezember. Eine lange Straße im Zentrum von Havanna, auch voller Narben und verlassener Tiere, trägt seinen Namen. Sie besitzt nicht den Zauber der Prachtstraße, die am Malecón entlangführt, aber zwischen ihren ausgewaschenen Fassaden spielt sich das Leben von Tausenden von Personen ab. Einige Jahre lang war das der Weg, den ich am häufigsten nutzte, um nach Vedado zu fahren; deswegen empfinde ich ihm gegenüber ein Gefühl, das sich bei etwas Altbekanntem einstellt. Fährt man ihn entlang, so macht man eine Reise durch das wirkliche Havanna, eines, das uns die Tourismuswerbung hartnäckig in anderen Farben zeigen will.

Vor einigen Wochen drehte ich dieses Video, das ich euch heute zeige, da ich das Vorgefühl habe, dass ich eines Tages durchfahren und alles in dieser Straße verändert vorfinden werde. Meine Prophezeiung basiert – dieses Mal – nicht auf Pessimismus, noch auf dem Glauben, dass mehr als die Hälfte der Häuser eingestürzt ist, bevor man anfängt sie zu reparieren. San Lázaro wird gesunden und sie wird die Ockerfarben abschütteln, die sie heute zieren. Dann werde mit meiner Kamera vor Ort sein, um sie euch zu zeigen.

Musik: “Libre” von Boris Larramendi. borislarramendi

Übersetzung: Iris Wißmüller / iris.wissmueller@gmx.de

Advertisements

Hinterlassen Sie uns ein Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s