Von Etikettierungen und Listen

cola_de.jpg

In Schubladen stecken, einordnen und beschriften ist nicht allein Aufgabe von Büroangestellten oder Bürokraten. Es gibt jene, die ein ganz spezielles Vergnügen daran haben, den Bürgern bestimmte Bezeichnungen überzustülpen. Die Kunst, uns nach Kategorien in Listen einzusortieren, ist in Kuba während der letzten Jahrzehnte zu einer gängigen Praxis geworden. Eines Tages wirst du ins Verzeichnis der „Unbequemen“ aufgenommen oder in die friedfertige Liste der „Mitarbeiter“. Denunziationen können dich aus dem Fach der Gefolgsleute herausreißen und dich in die vertrackte Datei der „Feinde“ bringen. Und es gibt jene, die mit der Abkürzung „CR“ Eingang in die Aufstellung finden. Diese Abkürzung steht für das meistgebrauchte Adjektiv gegen alle, die anders denken: konterrevolutionär.

Für die Archivare ist es verwirrend, nicht genau zu wissen, in welches Verzeichnis ein Individuum hineingehört. Sie ärgern sich, wenn ihre alten Kategorien für die gerade entstehenden Phänomene nichts taugen. Diesen „Meinungsetikettierern“ stünde es gut an, neue Adjektive in ihr abgedroschenes Repertoire aufzunehmen, schließlich zuckt doch fast niemand mehr mit der Wimper, wenn er als „Angestellter des Imperiums“ getadelt wird. Das stereotype Regalsystem, in das sie die Kubaner eingeordnet haben, ist voller Termiten, doch traurigerweise sind wir selbst diejenigen, die weiterhin die Attribute verwenden, die „sie“ für uns erfunden haben.

Ich habe mich geweigert in irgendeiner Liste zu stehen und trotzdem: Ich bin in vielen! Ich würde dennoch einfach die einfache Auflistung derjenigen bevorzugen, die diesen peinlichen Katalogisierungen der Bürger ein Ende setzen wollen. Ich vertraue darauf, dass eines Tages eine Zugehörigkeitsbestimmung zu dieser Erde ausreichend sein wird, um zu wissen, in welcher Aufzählung wir uns alle befinden.

Soviel zu mir. Und du, in welcher Liste stehst du?

Übersetzung: Bettina Hoyer, Heidrun Wessel, Sebastian Landsberger

Advertisements

Hinterlassen Sie uns ein Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s