Zusammenleben mit gefährlichen Folgen

hiena.jpg

Ich hörte sie schreien und musste feststellen, dass sie einige Wochen lang eine dunkle Sonnenbrille trug, um die blauen Flecken zu verbergen. Ihr Ehemann ist aktives Parteimitglied und in ihrem Viertel nimmt ihm niemand seinen Testosteronüberschuss übel. Beide gehören zur Szenerie häuslicher Gewalt, die in den Medien verschwiegen wird und ursächlich unserem Alltagsleben entspringt. Die Opfer, so wie sie, fühlen sich gleich doppelt misshandelt. Zu den Ohrfeigen und dem Schreien kommt noch das Schweigen derer hinzu, die es nicht wahrhaben – oder wenigstens öffentlich machen – wollen, dass hinter kubanischen Türen nicht immer Respekt und Harmonie herrschen.

Das auf den Wohnungsmangel zurückgehende erzwungene Zusammenleben führt dazu, dass viele Frauen und Kinder Opfer von körperlicher und psychischer Gewalt werden. Wir können ihr Zeugnis nicht hören, da – institutionell – nur ungern zugegeben wird, dass sich auf dieser „idyllischen Insel“ die Prügel häufen. Weil Statistiken über solche Verbrechen nicht veröffentlicht werden, ist es schwierig, die öffentliche Meinung im Land zu mobilisieren und zu einer Verurteilung dieser Angriffe zu bringen.

Woher, wenn nicht über die Medien, soll eine Frau denn erfahren, wo es eine Zuflucht gibt, in der sie die Nacht verbringen kann, wenn sie vor den Fäusten ihres Mannes aus ihrer Wohnung flüchtet? Woher soll sie ihr Recht kennen, den Täter anzuzeigen, wenn Fernsehen und Presse über diese Angelegenheit schweigen? Wie soll die gesellschaftliche Ablehnung gegenüber den Tätern wachsen, wenn wir kaum erfahren, dass es Opfer gibt? Wir sehen, wie sie aushalten, wie sie die Spuren der Schläge unter Rouge verstecken und uns anschauen, um zu sehen, ob wir das wahrnehmen, was die Institutionen und die Presse scheinbar nicht bemerken.

Übersetzung: Bettina Hoyer, Heidrun Wessel, Sebastian Landsberger

Advertisements

Hinterlassen Sie uns ein Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s