Rumpelstilzchen

1rumpelstiltskin_by_xxdrmad-d3hrk2b1

Der Schweiß dieser drei Frauen, die mich in das Polizeiauto steckten, klebt immer noch an meiner Haut und in den Tiefen meiner Nase. Groß, korpulent und unerbittlich brachten sie mich in diesen Raum ohne Fenster und der kaputte Ventilator blies frische Luft nur zu ihnen. Eine schaute mich mit einem ganz speziellen Spott an. Mein Gesicht erinnerte sie vielleicht an jemanden aus der Vergangenheit: eine Gegnerin in der Schule, eine despotische Mutter, eine verflossene Geliebte. Ich hab keine Ahnung. An was ich mich schon erinnern kann, ist, dass ihr Blick mich an dem Nachmittag des 4. Oktobers vernichten wollte. Sie war es, die mit größtem Vergnügen unter meinem Rock herumschnüffelte, während 2 andere uniformierte mich festhielten um die „Leibesuntersuchung“ durchzuführen. Diese Untersuchung diente weniger dazu, irgendeinen versteckten Gegenstand zu finden, sondern verfolgte vielmehr den Zweck, in mir ein Gefühl von Vergewaltigung, Wehrlosigkeit, Schändung zu erzeugen.
Alle sechs Stunden wechselten sie meine Wächterinnen aus. In der Nachtschicht waren sie weniger strikt, aber ich vergrub mich in meiner Schweigsamkeit und antwortete nie auf ihre Fragen. Ich zog mich in mich selbst zurück. Ich beschloss, zu mir selber zu sagen: „alles haben sie mir genommen, sogar meine Haarspange, aber – lächerliche Untersuchungsbeamte – meine innere Welt konnten sie mir nicht entreißen.“ So beschloss ich, während der langen Stunden dieser illegalen Haft in das einzige, was ich hatte, zu flüchten: meine Erinnerungen. Das Zimmer sollte ordentlich und sauber erscheinen, aber jeder Gegenstand zeigte seine Portion Schmutz und Bruch. Der Boden mit seinen klaren Granitfliesen war bedeckt mit einer guten Schicht angesammelten Schmutzes. Ich betrachtete die Figuren, die sich aus den kleinen zerschmolzenen Steinchen in jeder Fliese und dem schmierigen Dreck bildeten. Nach einiger Zeit entsprangen aus dieser Konstellation Gesichter. Die Figuren traten zu Tage aus dem Boden meines Kerkers im Dezernat für Aufklärung in Bayamo.
Da drüben entsprang der schlaksige Schatten von Quijote, während ich dort in der Ecke in der Lage war, das schlichte Profil von „El Loquito de Abela“* zu erhaschen. Zwei schrägstehende Augen, geformt aus Mörtel und Kies, sahen denen der Hauptfigur aus dem Film „Avatar“ zum Verwechseln ähnlich. Ich musste lachen und meine ausdauernden Bewacher glaubten langsam, dass meine Wasser- und Nahrungsverweigerung sprichwörtlich mein Gehirn weich kochen würde. In dem ungleichmäßigen Granit erspähte ich den Glöckner von Notre-Dame und die grazile Figur von Gandalf, samt Stab und allem drum und dran. Aber aus all den Figuren, die aus dem groben Bodenbelag entsprangen, gab es eine –viel intensiver – die vor meinen Augen zu hüpfen und zu kichern schien. Vielleicht war es die Auswirkung des Durstes und des Hungers, ehrlichgesagt ich weiß es nicht. Ein Zwerg mit einem langen Bart und einem zynischen Blick narrte mich spitzbübisch.
Es war Rumpelstilzchen, die Hauptfigur aus einem Kindermärchen, in dem die Königin gezwungen ist, seinen komplizierten Namen zu erraten oder sie muss als Gegenleistung dem despotischen Zwerg ihr wertvollstes Gut überlassen: ihren eigenen Sohn. Was machte diese Gestalt in mitten meiner befristeten Haft? Warum stach diese aus all den anderen angesammelten visuellen Eindrücken meines Lebens heraus? Intuitiv wusste ich die Antwort auf der Stelle. „Du bist Rumpelstilzchen“, sagte ich laut zu ihm und meine gestrengen Wächter sahen mich besorgt an. „Du bist Rumpelstilzchen – wiederholte ich – und ich weiß wie Du heißt“. „Du bist wie die Diktaturen, die in dem Moment, in dem einer sie beim Namen nennt, anfangen sich aufzulösen“.

Übersetzung: Birgit Grassnick
Anm. d. Ü.
*El Loquito (der kleine Verrückte) ist eine der wichtigsten Figuren des kubanischen politischen Humors, geschaffen von Eduardo Abela (1889-1965)

Genaueres zur Festnahme Yoanis

About these ads

Lassen Sie eine Antwort

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s